KINDESMISSBRAUCH

14-Jährige missbraucht! Stiefvater kommt mit Bewährung davon

24.11.2020 06:38


Chemnitz – Wie widerlich! Das Amtsgericht Chemnitz verurteilte ein Ehepaar für den sexuellen Missbrauch ihrer minderjährigen (Stief-)Tochter in zwei Fällen. Der Mann hatte die Taten fotografiert. Beim Prozess am Montag zeigten sie sich geständig und reumütig.

Thomas F. (40) gab zu, dass er seine damals 14-jährige Stieftochter im Dezember 2014 zum Oralverkehr drängte. Dabei hatte er Fotos gemacht.

Die zweite Tat geschah im April 2015. Diesmal missbrauchte die Mutter Anja F. (45) ihre Tochter, ihr Mann machte wieder Fotos davon. Beide Taten fanden wahrscheinlich in der gemeinsamen Chemnitzer Wohnung statt.

Staatsanwältin Daniela Nündel hob die Tat des Stiefvaters als besonders schwerwiegend hervor. “Dabei ist die Geschädigte gerade erst dem Kindesalter entwachsen gewesen.”

Er erhielt eine Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und einem Monat, seine Frau eine Freiheitsstrafe von sieben Monaten. Beide Strafen wurden zu einer zweijährigen Bewährung ausgesetzt.

Bei Thomas F. wurde ein Strafbefehl aus dem letzten Jahr mit einbezogen. Er hatte Kinderpornografie auf seinem Laptop gesammelt und teils im Internet verbreitet. Dabei waren die Missbrauchsaufnahmen aufgetaucht.

Beim Prozess zeigte er große Reue: “Es ist eine Tat, die nicht entschuldbar ist”, sagte er.

Titelfoto: Haertelpress/Harry Härtel

Related Articles

Leave a Reply

Back to top button