Alleinstehender Mann missbraucht 75 Kinder

Nürnberg, 22. Dez. (ap) Ein Kinderschänder ist der bayrischen Polizei nach 13 Jahren dank einem Hinweis seines letzten Opfers ins Netz gegangen. Der 40-jährige Mann aus Oberbayern gestand, 75 Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 11 Jahren zum

Nürnberg, 22. Dez. (ap) Ein Kinderschänder ist der bayrischen Polizei nach 13 Jahren dank einem Hinweis seines letzten Opfers ins Netz gegangen. Der 40-jährige Mann aus Oberbayern gestand, 75 Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 11 Jahren zum Teil schwer sexuell missbraucht zu haben, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken am Montag mitteilte. Sein letztes Opfer und ein DNA-Vergleich brachten die Fahnder auf die Spur des Kinderschänders. Der Mann sei auf der Suche nach Opfern in ganz Bayern umhergefahren, sagte ein Polizeisprecher. Der alleinstehende Arbeiter habe die Kinder entweder unter einem Vorwand oder mit pornografischen Bildern in Keller gelockt. Der Mann sitzt seit August in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen ihn seien inzwischen abgeschlossen.

Sein letztes Opfer, ein 8-jähriges Mädchen aus Erlangen, brachte die Polizei im August auf die Spur des 40-Jährigen. Das Kind habe Freunden von dem Vorfall erzählt, die daraufhin die Polizei alarmiert hätten. Anschliessend sei der bisher nicht vorbestrafte Mann festgenommen worden. Anhand einer Speichelprobe und von DNA-Vergleichen sei der Mann schliesslich auch als Täter in 9 weiteren Fällen ermittelt worden.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels23-12-2008
LandDeutschland
StadtNürnberg
Alter des Täters23
Bewährung 
Geschlecht des Betroffenen 
Altes des Betroffenen5 bis 11
Anzahl der Betroffenen75
Art der Tat
VerknüpfungClick here to view detail " target="_blank">Link