KINDESMISSBRAUCH

Ex-Pfarrer gesteht Kindesmissbrauch

Drei sexuelle Übergriffe auf einen damals zwölfjährigen Jungen hat der Angeklagte zugegeben. Die Staatsanwaltschaft glaubt, dass der Ex-Pfarrer sich öfter an dem Jungen vergangen haben soll.

Essen (dpa/lnw) – Vor dem Landgericht Essen hat ein früherer Pfarrer (67) einer Bottroper Kirchengemeinde drei sexuelle Übergriffe auf einen damals zwölfjährigen Jungen zugegeben.

Die Staatsanwaltschaft geht allerdings davon aus, dass der Angeklagte das Kind noch weitaus häufiger missbraucht hat. In der Anklageschrift ist von 15 zum Teil besonders schweren Fällen die Rede.

Das Kind soll Mitte der 90er Jahre mehrmals in den Ferien bei dem Geistlichen zu Gast gewesen sein. Im Rahmen dieser Besuche sei es zu den Übergriffen gekommen, heißt es in der Anklage. Der 67-Jährige ist inzwischen vom Kirchendienst beurlaubt.

Related Articles

Leave a Reply

Back to top button