KINDESMISSBRAUCH

in kürze SICHERUNGSVERWAHRUNG,: ,In Sachsen beantragt

In Sachsen soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft gegen einen wegen schweren Kindesmissbrauchs Verurteilten erstmals die nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet werden. Der entsprechende Antrag sei mit der andauernden Gefährlichkeit des 47-Jährigen begründet worden, teilte das Dresdner Landgericht mit. (rtr)

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button