KINDESMISSBRAUCH

Kindesmissbrauch! Berliner Kita-Gründer verhaftet

Michael Janda Kindesmissbrauch! Berliner Kita-Gründer verhaftet Michael Janda soll einen 13-Jährigen sexuell missbraucht haben Michael Janda soll einen 13-Jährigen sexuell missbraucht haben Foto: Dirk Laessig . B.Z. 17. Dezember 2014 09:44 Aktualisiert 18:12 Bereich: Tatort Themen: HIV Mit seinem Verein “Nestwärme” kümmerte sich Michael Janda um Kinder aus von AIDS betroffenen Familien. Jetzt wurde er verhaftet. Vorwurf: sexueller Missbrauch. Er war wie ein Heiliger für die Schwächsten, gründete den Verein Nestwärme und eine Kita für von Aids betroffene Kinder. Jetzt wurde Vereinsgründer Michael Janda (52) als mutmaßlicher Kinderschänder verhaftet! Montagnacht wurde Janda an seiner Steglitzer Wohnadresse verhaftet, bestätigt die Berliner Staatsanwaltschaft der B.Z. „Es geht um vier Missbrauchsfälle“, so Sprecher Martin Steltner. „Ihm wird vorgeworfen, einen damals 13-Jährigen sexuell missbraucht und davon Filmaufnahmen gefertigt zu haben.“ Die erste Tat soll Janda, der wegen seines Engagements auch von vielen Prominenten wie dem ehemaligen Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (61, SPD) unterstützt wurde, im Jahr 2007 begangen haben. Das Opfer: ein Junge aus seinem Wohnhaus! „Mein ganzes Leben ist zerstört“, sagte der jetzt 20-Jährige am Mittwoch B.Z.-Reportern. Bereits 2010 war Janda zu einer Geldstrafe wegen Besitzes und Verbreitung kinderpornografischer Schriften verurteilt worden. Die Ermittlungen gegen Janda zogen sich über Monate hin. Am Dienstag durchsuchten Ermittler von Staatsanwaltschaft und Polizei seine Wohnung, beschlagnahmten Beweismittel, die derzeit noch ausgewertet werden. Auch wird geprüft, ob es neben dem 13-Jährigen noch andere Opfer gibt. Michael Janda sitzt in Untersuchungshaft.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button