KINDESMISSBRAUCH

Kindesmissbrauch – Polizei greift in Krefelder Hotel zu

Das Bundeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt nehmen in Krefeld einen Verdächtigen fest, der zwei Jungen über Jahre missbraucht und davon Videos gemacht haben soll.

Nach einer bundesweiten öffentlichen Fahndung haben Ermittler am Niederrhein einen mutmaßlichen Sexualstraftäter festgenommen. Der Mann ist dringend verdächtig, zwei Jungen mehrfach schwer sexuell missbraucht zu haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main am Dienstag mitteilte.

Der nicht vorbestrafte 45-Jährige aus Viersen ist in der Nacht zum Dienstag in einem Hotel in Krefeld festgenommen worden. Nach dem Tatverdächtigen war unter anderem mit Fotos gesucht worden, auf denen er Grimassen schnitt. Die Aufnahmen stammen aus dem gesicherten Datenmaterial des Verdächtigen. Den Behörden liegen 3800 Bild- und Videodateien vor, die den schweren Missbrauch der Kinder zeigen.

„Wir kennen die Kinder nicht“

Die Identität der Jungen ist bislang unklar. „Wir kennen die Kinder nicht. Wir wissen nicht, um wen es sich handelt“, sagte Oberstaatsanwalt und Pressesprecher Alexander Badle am Dienstag vor Journalisten. Das sei Gegenstand weiterer Ermittlungen, die von der örtlich zuständigen Staatsanwaltschaft in Nordrhein-Westfalen geführt werden.

Erkenntnisse zu weiteren Taten an anderen Kindern gibt es in dem Fall nicht. Dokumentiert sind mindestens zwölf Fälle des sexuellen Missbrauchs an den beiden etwa sieben und zehn  Jahre alten Jungen aus dem Jahr 2014. Die Aufnahmen davon wurden im Dezember 2017 auf einer kinderpornografischen Internetseite hochgeladen, die für Außenstehende nicht ohne weiteres zugänglich ist. Nachdem es den Ermittlern nicht gelungen ist, den Mann auf den Bildern zu identifizieren, wandten sie sich an die Öffentlichkeit.

Hinweise von Zeugen deuteten auf den nun Festgenommenen hin. Umgehend wurde seine Wohnung von der Polizei durchsucht, dabei wurden elektronische Datenträger gesichert. Eine Fahndung hat dann zu dem etwa 20 Kilometer entfernten Krefelder Hotel geführt, wo schließlich die Festnahme gelang. Gegen 2.45 Uhr ließ sich der Mann von der Polizei abführen, ohne Widerstand zu leisten. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung über die Umstände der Festnahme berichtet.

Noch am Dienstag sollte der festgenommene Mann einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Vorwurf: schwerer sexueller Missbrauch von Kindern sowie die Herstellung von kinderpornografischen Schriften.  (mit dpa)

Related Articles

Leave a Reply

Back to top button