Kindesmissbrauch-Verhandlung In Gera: Geständnis Erst Nach Langem Zögern

Kindesmissbrauch-Verhandlung in Gera: Geständnis erst nach langem Zögern
Er sagte nicht viel, ließ sich nach einem Gewissensappell des Vorsitzenden Richters und einem halbstündigen Gespräch mit seinem Verteidiger auf ein Geständnis ein – dabei hat er die Taten, die ihm vorgeworfen werden, selbst mit einer Videokamera aufgezeichnet.

Gera. Wegen mehrfachen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern steht seit Montag, den 17.5. ein 57-Jähriger vor dem Geraer Landgericht. An drei Mädchen, die zur Tatzeit alle acht Jahre waren, soll er sich vergangen haben. Bea* und Amelie* kannte der verheiratete Mann aus der Nachbarschaft, Theresa* ist seine Stiefenkelin.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels18-05-2010
LandGermany
StadtGera
Alter des Täters57
Bewährung 
Geschlecht des Betroffenen 
Altes des Betroffenen8
Anzahl der Betroffenen1
Art der Tat
VerknüpfungClick here to view detail " target="_blank">Link