KINDESMISSBRAUCH

Kindesmissbrauch vor Kita – Exhibitionist (19) in Haft

Seit einem Dreivierteljahr belästigt der 19-Jährige Ahmed O. Passanten, zuletzt waren es immer wieder Kinder. Nun hat die Polizei den Exhibitionisten festgenommen, nachdem er sich vor einer Kindertagesstätte in Eimsbüttel von Drei- bis Sechsjährigen hat berühren lassen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Am vergangenen Freitag entblößte O. sich vor einem Zaun der Kindertagesstätte. Er sprach vier Kinder an und forderte sie auf, ihn anzufassen. Nachdem sie das taten, liefen sie schreiend weg. Der Täter flüchtete darauf. Während Betreuer und Eltern sich um die verstörten Kinder kümmerten, fahndete die Polizei mit einem Großaufgebot nach dem Sexualstraftäter – vergeblich. Einem aufmerksamen Opfer ist es zu verdanken, dass die Polizei auf die Spur des 19-Jährigen kam. Eines der betroffenen Mädchen, welches mit seiner Mutter auf dem Nachhauseweg war, erkannte den jungen Mann auf einem Schulhof in der Nähe ihrer Kita wieder. “Als die Mutter ihn darauf zur Rede stellen wollte, flüchtete der Tatverdächtige erneut”, sagt Polizeisprecher Andreas Schöpflin. Im Polizeipräsidium legten die Ermittler Mutter und Tochter die Lichtbildkartei mit den ihnen bekannten Sexualstraftätern vor. Beide erkannten Ahmed O. zweifelsfrei wieder. Die Polizei nahm ihn kurz darauf in seiner Wohnung fest. “Das betroffene Mädchen hat sehr gut reagiert”, lobt Schöpflin. Vermutlich hat die Polizei mit der Festnahme noch schlimmere Taten verhindert. Ahmed O. ist bereits einschlägig bekannt. Nur zwei Tage vor der bislang letzten Tat in Eimsbüttel hat die Staatsanwaltschaft Anklage beim Jugendgericht gegen den 19-Jährigen erhoben. “Wir werfen ihm elf Straftaten mit sexuellem Hintergrund vor”, sagt Wilhelm Möllers, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Im August 2008 ist er laut Ermittlungen zum ersten Mal aufgefallen. Nach wenigen Monaten ohne Anzeigen wurde O. im vergangenen Dezember wieder aktiv. Immer häufiger entblößte er sich vor Frauen, schließlich vor Mädchen. Er versteckte sich in Hecken und tauchte plötzlich an Altglascontainern und Sportplätzen auf. Allein dreimal hat er sich vor Kindern gezeigt – das werten Juristen als sexuellen Missbrauch von Kindern. Dass er sich nun von ihnen hat berühren lassen, ist eine Steigerung zu den vorangegangenen Taten. Ahmed O. schwieg bei der Vernehmung durch die Polizei zu den Vorwürfen. Der 19-Jährige hat sich mittlerweile einen Anwalt genommen.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button