KINDESMISSBRAUCH

Mädchen in elterlicher Wohnung missbraucht

Ein elfjähriges Mädchen ist in Solingen im Bundesland Nordrhein-Westfalen in der elterlichen Wohnung von einem Sexualverbrecher überfallen und missbraucht worden. Die Polizei nahm in der Nacht einen 20-jährigen Zeitungsverkäufer unter dringendem Tatverdacht fest, wie der Wuppertaler Staatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert in Düsseldorf mitteilte. Der Täter hat nach Angaben der Ermittler inzwischen ein Geständnis abgelegt.

(ddp) Ein elfjähriges Mädchen ist in Solingen im Bundesland Nordrhein-Westfalen in der elterlichen Wohnung von einem Sexualverbrecher überfallen und missbraucht worden. Die Polizei nahm in der Nacht einen 20-jährigen Zeitungsverkäufer unter dringendem Tatverdacht fest, wie der Wuppertaler Staatsanwalt Wolf-Tilmann Baumert in Düsseldorf mitteilte. Der Täter hat nach Angaben der Ermittler inzwischen ein Geständnis abgelegt.

Laut Staatsanwaltschaft hatte der Zeitungsverkäufer am vergangenen Dienstag an der Wohnungstür des Mädchens geklingelt. Als das Kind die Tür öffnete, fragte der 20-Jährige, ob die Eltern zu Hause seien. Und als das Mädchen verneinte, fiel er über die Elfjährige her. «Er schildert es als Spontantat», berichtete der Staatsanwalt.

Das Kind sei durch das Verbrechen erheblich traumatisiert worden, sagte Baumert. Dem Täter drohe nun eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren, wenn er nach dem Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird. Auch eine Sicherheitsverwahrung sei möglich. Doch kommt wegen des Alters des Tatverdächtigen nach Angaben des Staatsanwaltes auch eine Verurteilung nach Jugendstrafrecht infrage. Dann läge das höchste Strafmass bei zehn Jahren.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button