Missbrauch in Jackson: Schock-Videos im Netz! Lehrerin vergeht sich an Schüler

Biologielehrerin Amber Turnage (43) hat das Vertrauen eines Schülers schamlos missbraucht. Laut dem „Daily Star“ soll die Pädagogin über mehrere Monate Sex mit einem 17-jährigen Schüler gehabt haben. Ihre Taten stellte sie danach ins Netz.

Das Verhältnis zwischenAmber Turnage und dem Jugendlichen flog auf, nachdem andere Schülervon der Provine High School in Jackson (US-Bundesstaat Mississippi) die Videos sahen, in denen die Lehrerin Geschlechtsverkehr und Oralsex mit ihm hatte. Amber Turnage soll den 17-Jährigen 2017 zum „Liebesunterrricht“ überredet haben. Danach trafen sie sich fünf Monate in Hotels, bei dem Jungen zuhause oder in ihrem Auto.

Hat die Biologielehrerin ihren Schüler erpresst?

Der Vater des Schülers entdeckte ebenfalls die Sex-Aufnahmen, als er herausfinden wollte, wieso sich sein Sohn so komisch verhält. Vor Gericht kam heraus, dass die fünffache Mutter versuchte, den 17-Jährigen mit Gutscheinen oder Geld mundtot zu machen. Amber Turnage behauptete dagegen vor Gericht, dass sie ihr Schüler kontrollierte und von ihr Geld forderte, damit er die Sache nicht auffliegen ließ. Die Lehrerin wurde vor kurzem zu einer Haftstrafe von 10 Jahren verurteilt. Auch die Schule hat Konsequenzen gezogen und die Lehrerin entlassen.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels12.04.2021
LandUSA
StadtJackson
Name des TätersAmber Turnage
Alter des Täters43
Verurteilt10 Jahr(e)
BewährungNein
Geschlecht des Betroffenenmännlich
Altes des Betroffenen17
Art der TatMissbrauch
Anzahl der kinderpornografischen Dateien (Bilder/Videos)X
VerknüpfungLink