MISSBRAUCHSVORWÜRFE,: ,Hamburger Lehrer unter Verdacht

HAMBURG , Ein Hamburger Gymnasiallehrer steht unter Verdacht, bei einer Klassenfahrt auf der Insel Sylt mehrere Jungen sexuell missbraucht zu haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den 46-Jährigen wegen Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenensoll, erklärte eine Sprecherin gestern. Wie viele Kinder betroffen sein könnten, blieb zunächst unklar. Einige Eltern erstatteten Anzeige. Der Lehrer wurde vom Dienst suspendiert. Die betroffene Schulklasse wird von Psychologen betreut.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels20-06-2013
LandGermany
StadtSylt
Alter des Täters46
Bewährung 
Geschlecht des Betroffenen 
Anzahl der Betroffenen>1
Art der Tat
VerknüpfungClick here to view detail " target="_blank">Link