KINDESMISSBRAUCHKIRCHENMITGLIEDER

Prediger aus Wetzikon zu Gefängnissstrafe verurteilt

Das Bezirksgericht Hinwil hat den Prediger einer Freikirche wegen mehrfacher Vergewaltigung, sexueller Nötigung und sexuellen Handlungen mit Kindern zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Der 72-Jährige hatte zwei Mädchen sexuell missbraucht.

(sda) Der Gründer der Freikirche «Menorah» soll von 2006 an über einen Zeitraum von zwei Jahren mehrfach sexuelle Handlungen mit einem damals 7-jährigen Mädchen vorgenommen haben. Obwohl sich das Kind gewehrt hatte, bedrängte der Prediger es weiter und vergewaltigte es mehrmals.

Die Übergriffe fanden jeweils in seinem Auto oder im Wald statt. Neben der 7-Jährigen soll der Mann auch ein damals 10-jähriges Mädchen mehrfach sexuell belästigt haben. Beendet wurden die Übergriffe im Dezember 2009, als der Prediger verhaftet wurde.

Verurteilt wurde er am Dienstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit, wie der «Zürcher Oberländer» am Mittwoch berichtete.

Das Verschulden des Mannes wiege schwer, heisst es in einer Mitteilung des Bezirksgerichts Hinwil vom Mittwoch. Zu seinen Gunsten fielen ein Teilgeständnis sowie die Strafempfindlichkeit aufgrund seines Alters aus. Der Staatsanwalt hatte für den Prediger eine Freiheitsstrafe von sechseinhalb Jahren verlangt.

Glaube an den Weltuntergang

Der Verteidiger sah nur die sexuellen Handlungen mit Kindern als erwiesen und hatte deshalb eine teilbedingte Strafe von 36 Monaten gefordert. Einig waren sich Anklage und Verteidigung darin, dass der 72-Jährige sich einer ambulanten Behandlung unterziehen müsse. Dies muss der Mann nun vollzugsbegleitend auch tun.

Zudem muss er den beiden Mädchen eine Genugtuung von 20’000, beziehungsweise 7000 Franken bezahlen. Der Prediger sitzt bereits ein Jahr lang in Untersuchungshaft. Dies wird ihm an die nun verhängte Freiheitsstrafe angerechnet.

Jeglicher Spass verboten

Die 1986 vom Angeklagten in Wetzikon gegründete Evangeliumsgemeinde «Menorah» hatte sich damals von der Schweizerischen Pfingstmission (SPM) abgespalten. Die Mitglieder glauben an den bevorstehenden Weltuntergang. Fernsehen, Videos, weltliche Musik und Bücher – ausser Sachbücher – sowie jeglicher Spass sind verboten.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button