KINDESMISSBRAUCH

Schwimmtrainer zu elf Jahren Gefängnis verurteilt

(sda)

Ein früherer Tessiner Schwimmtrainer ist in Lugano wegen Kindesmissbrauch zu einer Gefängnisstrafe von elf Jahren verurteilt worden. Das Strafgericht hielt es für erwiesen, dass der 71-Jährige über zehn Jahre lang mindestens 15 Buben zu sexuellen Handlungen gezwungen hatte.

«Er handelte mit Vorsatz», sagte Richter Marco Villa. Ihm sei immer bewusst gewesen, was er tat. Er habe die Konsequenzen seiner Taten einschätzen können. Gemäss Richter Villa setzte der Mann gezielt seine Autorität und sein Ansehen ein. Die Opfer hätten keine Chance gehabt, sich zu entziehen.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button