Sexualstraftäter steht wegen Kindesmissbrauchs in Bochum erneut vor Gericht

Ein Sexualstraftäter aus Bochum steht seit Dienstag zum zweiten Mal wegen sexuellen Kindesmissbrauchs vor Gericht. Der 40-Jährige sitzt bereits eine Haftstrafe von vier Jahren und acht Monaten ab. Das damalige Opfer, seine Stieftochter, soll er viel öfter missbraucht haben als bisher bekannt.

Erneut muss sich ein Sexualstraftäter aus Bochum vor dem Landgericht wegen schweren sexuellen Missbrauchs verantworten. Der 40-jährige Schlosser sitzt bereits eine Strafe von vier Jahren und acht Monaten ab, weil er sich im Jahr 2008 zu Hause in Bochum an seiner damals achtjährigen Stieftochter mehrfach vergangen hatte, teilweise auch besonders schwer.
Im Mai 2009 hatte ihn die 3. Strafkammer dafür verurteilt. Während er im Gefängnis saß, kam bei weiteren Ermittlungen heraus, dass er im Jahre 2008 seine Stieftochter auch viele weitere Male missbraucht haben soll. Bei einem seiner früheren Internet-Chat-Partner aus einer anderen Stadt hatte die Polizei entsprechende Videos gefunden. Der Angeklagte soll die Verbrechen an dem Mädchen selbst gefilmt haben. Die jetzigen Anklage listet elf Fälle auf, darunter auch wieder besonders schwere.

Das Mädchen ist heute zwölf Jahre alt. Wahrscheinlich muss es vor der 3. Jugendschutzkammer aber nicht aussagen. Denn über seinen Verteidiger kündigte der 40-Jährige ein Geständnis am nächsten Sitzungstag, am Freitag an.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels19-02-2013
LandGermany
StadtBochum
Alter des Täters40
Verurteilt4 Jahr(e) 8 Monat(e)
Bewährung 
Geschlecht des Betroffenen 
Altes des Betroffenen8
Anzahl der Betroffenen1
Art der Tat
Anzahl der Taten11
VerknüpfungClick here to view detail " target="_blank">Link