Zürcher Polizist missbraucht 14-Jährige auf Polizeiposten

Das Bezirksgericht Zürich hat einen Ex-Polizisten zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt. Der Beamte hat auf dem Polizeiposten in Horgen ein 14-jähriges Mädchen sexuell missbraucht und eine 18-Jährige belästigt.

02.10.2007, 17.56 Uhr

(sda) Mit seinem am Dienstag eröffneten Urteil hat das Gericht ein klares Zeichen gesetzt. Es folgte bei der Würdigung der Straftaten vollumfänglich dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Beim Strafmass ging es sogar noch darüber hinaus und erhöhte die Strafe von 14 auf 18 Monate.

Verurteilt wurde der 47-jährige ehemalige Beamte der Kantonspolizei Zürich wegen Amtsmissbrauchs, sexuellen Handlungen mit Kindern und sexuellen Handlungen mit Anstaltspfleglingen sowie des Versuchs dazu. Weiter wird ihm auch mehrfache Begünstigung vorgeworfen.

Mädchen missbraucht, junge Frau sexuell angegangen

An der Prozesseröffnung vom vergangenen Freitag hatte der Angeklagte die beiden eingeklagten Vorfälle grundsätzlich eingestanden. Demnach hatte er im März 2006 ein 14-jähriges Mädchen auf dem Polizeiposten einer Leibesvisitation unterzogen und sie dabei sexuell missbraucht.

Schon im November 2004 hatte sich der Polizist ebenfalls auf dem Polizeiposten in Horgen an eine damals 18-jährige Rollerfahrerin unsittlich annähern wollen. Er begünstigte sie, indem er von einer Geschwindigkeitsbusse absah und im Gegenzug ihre Brüste anfassen wollte. Dies lehnte die junge Frau jedoch ab.

Schmerzensgeld und Entschädigung

Aus dem Urteil geht hervor, dass der heute arbeitslose Familienvater der missbrauchten Hauptgeschädigten ein Schmerzensgeld von 7500 Franken sowie eine Umtriebsentschädigung von 200 Franken zu entrichten hat. Die zweite Geschädigte erhält eine Genugtuung von 750 Franken sowie eine Entschädigung von 200 Franken.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels02-10-2007
LandSchweiz
StadtHorgen
Alter des Täters46
Bewährung 
Geschlecht des Betroffenen 
Altes des Betroffenen14 u. 18
Anzahl der Betroffenen2
Art der Tat
VerknüpfungClick here to view detail " target="_blank">Link