Delmenhorster angeklagt: Jugend-Gefängnisstrafe wegen sexuellem Missbrauch

Im Prozess gegen den 21-Jährigen aus Delmenhorst, der sich vor der Großen Jugendkammer des Oldenburger Landgerichts wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung von Kindern (Jungen) und männlichen Jugendlichen verantworten musste, ist der Angeklagte am Freitag zu einer Jugend-Gefängnisstrafe von drei Jahren verurteilt worden.Vom Verfahren war die Öffentlichkeit komplett ausgeschlossen. Es gelte, die Intimsphäre der Beteiligten zu schützen, hatte der Vorsitzende Richter Dr. Dirk Reuter den Komplett-Ausschluss begründet. Auch die Urteilsverkündung und Urteilsbegründung fanden hinter verschlossenen Türen statt. Den Urteilstenor teilte am Freitag die Pressestelle des Oldenburger Landgerichtes mit.

Teils schwerst sexuell missbraucht

Dem Angeklagten, der nicht in Haft sitzt, war vorgeworfen worden, im Zeitraum vom 1. November 2018 bis zum 17. Oktober 2019 bundesweit männliche Jugendliche und Kinder im Alter zwischen 13 und 19 Jahren teils schwerst sexuell missbraucht zu haben. Die zahlreichen Opfer wurden in dem Verfahren von sechs Nebenkläger-Vertreterinnen und Nebenkläger-Vertreter vertreten.

Der 21-Jährige soll die Opfer im Internet unter falschem Namen kennen gelernt und sie dann zu den sexuellen Handlungen erpresst haben. Wenn Täter bezüglich einer sexuellen Anbahnung im Internet nach ihren Opfern suchen, nennt man das „Cybergrooming“. Dabei erschleichen sich die Täter unter falschem Namen das Vertrauen der Opfer, bitten um intime Fotos und erpressen die Opfer dann eben mit diesen Fotos. Die Opfer sind dann den Tätern komplett ausgeliefert.

Offenbar Geständnis abgelegt

Die Täter drohen mit der Veröffentlichung der Fotos, wenn die Opfer nicht zu sexuellen Handlungen bereit sind. Im jetzigen Prozess ist den Opfern zumindest eine Vernehmung vor Gericht erspart geblieben. Demnach dürfte der Angeklagte ein Geständnis abgelegt haben.

Share with:


Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

ZUSAMMENFASSUNG

Datum des Artikels13.03.2021
LandDeutschland
StadtDelmenhorst
Alter des Täters21
Verurteilt3 Jahr(e)
BewährungNein
Geschlecht des Betroffenenmännlich
Altes des Betroffenen13-19
Art der TatMissbrauch
VerknüpfungLink