KINDESMISSBRAUCH

Mehrjährige Freiheitsstrafe bestätigt

(sda) Das Bundesgericht hat eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren für einen Mann bestätigt, der in den Jahren 2004 bis 2012 drei Kinder sexuell missbrauchte. Der Verurteilte war als Jugendlicher ebenfalls missbraucht worden. Er war damals Opfer des sogenannten «Sadisten von Romont» geworden. Dieser war 1989 wegen mehrfachen Mordes und Sexualdelikten zu einer lebenslänglichen Zuchthausstrafe verurteilt worden. Das ehemalige Opfer ist unterdessen Familienvater. Aus erster Ehe hat er einen 2002 geborenen Sohn. Seine zweite Frau brachte zwei Töchter mit in die Ehe, die 2002 und 2003 geboren worden waren. Der Verurteilte hat seinen Sohn zwischen 2004 und 2012 missbraucht und die beiden Mädchen mehrmals im Jahr 2008. Das Waadtländer Kantonsgericht bestätigte die Verurteilung des Mannes im Juni 2015 wegen sexueller Nötigung und sexuellen Handlungen mit Kindern und folgte weitgehend dem erstinstanzlichen Gericht. Dieses hatte ihn noch zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button