KINDESMISSBRAUCHVERHAFTETE TÄTER

Urteil vor der zweiten großen Strafkammer in Krefeld : Kindesmissbrauch: Fünf Jahre Haft für Brüggener

Brüggen Der 53-Jährige aus Brüggen hatte bis zuletzt die Taten geleugnet. Doch die Kammer sah sechs Übergriffe gegen die Tochter als erwiesen an.

Vor dem Krefelder Landgericht wurde ein Brüggener (53) wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, jeweils in mehreren Fällen, zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt. Konkret stellte die Kammer sechs Übergriffe fest. Gegen den Mann erging ein Haftbefehl; er wurde nach seiner Verurteilung in die JVA gebracht. Bis zuletzt hatte er alle Taten bestritten.

Die Kammer sah es indes als erwiesen an, dass er sich mehrfach an seiner leiblichen Tochter vergangen hat. Laut Anklageschrift habe der Missbrauch im November 2003, kurz nach dem 13. Geburtstag der Tochter, begonnen. Vor allem im Badezimmer der familiären Wohnung sei es immer nachts zu erzwungenen sexuellen Handlungen gekommen. Ein Gutachter hatte ausgesagt, dass er die Aussagen der jungen Frau auch deshalb für glaubwürdig halte, weil sie den Missbrauch durch den Vater detailreich wiedergeben konnte. Der Staatsanwalt hatte eine Haftstrafe von sieben Jahren und sechs Monaten gefordert; der Verteidiger Freispruch.

Share with:


Related Articles

Leave a Reply

Back to top button